Naturpädagogik

Die Naturpädagogik gibt uns die Möglichkeit, durch ihre zahlreichen methodischen Zugänge die unterschiedlichsten Erfahrungen zu sammeln und neue Wege zu einem natürlichen Erleben kennen zu lernen.

Durch Beobachten, Begreifen und Erfahren in Naturräumen werden Wissens- und Kompetenzbereiche mit den sechs Sinnen erschlossen. Das freie Spiel in der Natur stellt für Kinder somit einen maßgeschneiderten Entwicklungs- und Erfahrungsraum dar.

Die Grundlehrmethode der modernen Wildnispädagogik ist dabei ein ganzheitliches System zur Förderung bedeutungsvoller Beziehungen zum eigenen Lebensraum und seinen Bewohnern.

In der Natur- und Wildnispädagogik animieren Mentor oder Mentorin die Schützlinge spielerisch und mit neugierigen Fragen zur Wahrnehmung von Details in der Landschaft und schulen einen Zugang zur Natur und zu sich selbst.

Übergreifendes Ziel ist die Förderung der Achtsamkeit und Sensibilisierung gegenüber dem Leben und des Verständnisses für die komplexen Zusammenhänge innerhalb der ökologischen Systeme.

In unserer Schule verknüpfen wir die Lernräume „Gruppenzimmer“ und „Wald“. Beide Erfahrungsräume ergänzen einander und bieten den Kindern unterschiedlich strukturierte Bildungsorte. Das intensive Erleben von Wetter, Jahreszeiten und Vegetation in Verbindung mit dem fachlichen Lernen durch Experimente, Projekte, Beobachtungen und Auswertungen ermöglicht sinnliches Erleben von Lerninhalten und bereichert das naturwissenschaftliche Verstehen.

Im gemeinsamen Bewältigen von Aufgaben werden soziale Kompetenzen gestärkt. Im Team kann jedes Kind seine persönlichen Talente und Qualitäten gezielt für den Erfolg der Gruppe einsetzen. So lernt es, die eigenen Stärken zu nutzen, aber auch zu akzeptieren, dass andere Menschen andere Stärken und Fähigkeiten besitzen. Es begreift, dass Verschiedenheit eine erfolgreiche Gemeinschaft ermöglicht, deren Stärke das Ergebnis der gegenseitigen Ergänzung und eben nicht des gegeneinander wirkenden Leistungsdruckes ist.

Verschiedene Jahreszeiten, frische Luft, viel Platz für ausgiebige Bewegung – all dies verbessert, fördert und erhält die physische Kraft und Immunstärke. Die verschiedenen Anforderungen an Koordination und Motorik fördern ein gutes Körpergefühl und ein generelles Körperbewusstsein. Nicht zuletzt baut die regelmäßige Bewegung in der Natur Stress ab.

<<zurück<<